Kundenstimmen

Patricia & Anna

Liebe Nadja,

 

vielen Dank für 3 Kangakurse die absolut mitreißend, lustig, motivierend und auspowernd waren. Anna und ich haben uns schon immer riesig auf das Training gefreut!!!

Genau das richtige für mich, eine Mischung aus Workout, Tanzen und Spaß – und für die kleine Maus, die seit Ihrer Geburt stets in der Trage dabei ist und im Kanga ihr Vormittgasschläfchen genossen hat.

                                      Wir vermissen dich!


Petra & Benjamin

 

Nach der Geburt meines 2. Kindes suchte ich eine Möglichkeit mich körperlich wieder in Form zu bringen. Das Kangatraining bei Nadja ermöglichte mir Sport mit Baby zu verbinden. Was echt super ist, da eine frische Mama ja sonst wenig Zeit hat, um ein Workout in ihrem Alltag zu integrieren.
Darüber hinaus lernt man noch viele nette Mamis kennen, mit denen man sich über die alltäglichen Dinge, wie die Entwicklung der Kleinen, austauschen kann.
Ich habe das Kangatraining besucht bis mein Kleiner ein Jahr alt war, doch dann war er mir etwas zu groß und schwer geworden.
Aber es gibt ja noch das KangaBurn, mit dem man ein Jahr nach der Geburt beginnen kann. Es ist ein wirklich tolles Workout, das im high intensiv Intervall System aufgebaut ist. Dabei wechseln sich schnelle und langsamere Übungen ab, was die Fettverbrennung so richtig ankurbelt.
Es macht sehr viel Spaß sich in diesem Training an seine Grenzen zu bringen und diese immer weiter zu steigern. Ich fühle mich dadurch super fit und beweglich, was mir im Alltag mit Kindern wirkliche zugutekommt und man hat immer noch den Kontakt zu den Mamis, was wirklich schön ist.
Ich kann es nur weiterempfehlen, denn so ein Training in der Gruppe möchte ich nicht mehr missen, da dies die Motivation, etwas für sich und seinen Körper zu tun, lange aufrechterhält.  


Kathy & Milo

 

Ich bin ein totaler Sportmuffel, aber seit meiner ersten Kangastunde bin ich es nicht mehr. Es macht Spaß, man lernt neue Mamas kennen und man tut auch noch was Gutes für seinen Körper. Ich freue mich jede Woche auf das Training.

Seit Milo ein Jahr alt ist gehe ich ins KangaBurn. Anfangs wusste ich nicht was auf mich zu kommt. Ich muss sagen es war einfach nur super toll und ich habe mich danach richtig gut gefühlt.


Sabrina & Emma

 

Erfahrungen einer eingefleischten Kanga-Mama

 

10 Kilogramm mehr auf den Hüften, lediglich in die Jogginghosen des Ehemannes gehüllt und immer mit einem dicken Eisbecher bewaffnet. So sah meine Anfangszeit als Zweifach-Mama aus. Das Stillen alle 30 Minuten nicht zu vergessen.

Nach 3 Monaten wurde es Zeit die Sache mit den Babypfunden anzugehen. Eines vorweg, ich war sehr verwöhnt. Zwei Monate nach meiner ersten Schwangerschaft waren sämtliche Babypfunde bereits weg und ich konnte mich freudestrahlend meiner Lieblingsjeans in Größe 36 widmen. Nach meiner zweiten Schwangerschaft war ich davon jedoch -auch nach 3 Monaten- noch weit entfernt.

 

Ein Flyer im Foyer meiner Hebamme machte mich auf Kanga aufmerksam. Als alter Sportmuffel nicht gerade die Ideallösung für mich aber hey, man hatte das Kind beim Sport bei sich und andere Mamas konnte man auch noch kennenlernen. Geteiltes Leid ist ja bekanntlich halbes Leid. Auch wenn mich Sport immer an meine Schulzeit und die damit einhergehende tyrannische Sportlehrerin erinnerte, so machte mir Kanga von Anfang an Spaß. Gut ausgewählte Musik, schöne helle Räume, eine sympathische Trainerin die immer gut drauf war und einen mit ihrer guten Laune ansteckte und nette Mamas, die ebenfalls wieder in Form kommen wollten und zugleich die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen.

 

Mein Resume nach nunmehr 9 Kanga-Kursen in 1 1/2:

 

Ich habe 12 Kilogramm abgenommen, passe endlich wieder in meine alten Hosen, habe irrwitzig viele tolle Mamas kennengelernt, Freundschaften geschlossen, gelacht, geschwitzt, gequatscht, getanzt, endlich Muskeln in meinem Körper (!!) und ich würde weiter Kanga machen, wenn meine Tochter mittlerweile nicht schon 12 Kilogramm wiegen würde.

Und weil man -wenn man den Hintern schonmal hochbekommen hat- nach 1 1/2 Jahren mit dem Sport nicht einfach aufhören will, geht man nach etlichen Kanga-Kursen einfach in den Kanga-Burn Kurs. Der einen nochmal so richtig zum Schwitzen bringt aber eben auch eine ganze Menge Spaß macht.

 

 

Lasst Euch von einem alten Sportmuffel sagen, probiert es aus!


Sabrina & David

 

Ich kann das Kangatraining bei Nadja nur empfehlen. Ich bin jetzt schon seit über einem Jahr in Ihren Kursen. Ich habe mit meinem Sohn, als er 4 Monate alt war mit Kanga gestartet und wir waren dann ein Jahr mit dabei. Ein Sport für Mama und Baby der nicht nur viel Spaß macht, sondern auch wirklich fit macht! Jetzt bin ich im KangaBurn und finde es einfach super mit Nadja und den anderen Mädels abends zu trainieren und auch mal an seine Grenzen zu kommen.